Übungen
 

    INHALTE

  • Übung: Glück - Finde das Glück in Dir

  • Ziele:
  • •  Stärkung der eigenen Persönlichkeit insbesondere in Hinblick auf Selbstachtung, Einfühlungsvermögen (Empathisches Verhalten), Freundschaft, Liebe, Spiritualität, Humor, Optimismus, Wertevermittlung
  • •  Erproben von geeigneten Methoden zur Stärkung der Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen
  • •  Bezug zum BEP: Förderung personaler Kompetenzen wie Selbstsicherheit, Selbstwirksamkeit, Selbstwertgefühls, kognitiver, motivationaler und physischer Kompetenzen
  • •  Stärkung der Resilienz zur erfolgreichen Bewältigung von Belastungen, Veränderungen und Krisen
  • Inhalte:
  • •  Freude am Leben
  • •  Freude an der eigenen Leistung
  • •  Glücksstrategien / Glücksübungen
  • •  Körperliches Wohlbefinden im Einklang mit Ernährung und
    Bewegung
  • •  Der Körper als Ausdrucksmittel
  • •  Seelisches Wohlbefinden
  • •  Glück im Augenblick und im Alltag
  • •  Selbstverantwortung und soziale Verantwortung
     
  • Feststehende Aktion

  • Gestaltung und Durchführung des Wandertags
     
  • Geocaching

  • Schatzsuche
     
  • Übung zu Jugendarbeit

  • •  Methodisches Handeln in der Jugendarbeit
  • •  Auseinandersetzung mit verschiedenen sozialpädagogischen Handlungskonzepten und Einrichtungskonzepten, z.B. Schulsozialarbeit, Kinder- und Jugendzentrum, Internationales Jugendzentrum, Aktivspielplatz, Jugendkulturbüro, Street-Work
  • •  Auseinandersetzung mit der eigenen Jugendbiographie
  • •  Auseinandersetzung mit Sozialisation im Jugendalter
  • •  Aufgaben und Anforderungen an die Erzieherpersönlichkeit
  • •  Ziele der Jugendarbeit
  • •  Erlebnispädagogische Einheit
     
  • Übungen zur Krippen-, Elementar-, Theater-, Erlebnis- und Kulturpädagogik

  • •  Grundlagen und Schwerpunkte der jeweiligen Bereiche
  • •  praktische Umsetzung und Besuche von entsprechenden Einrichtungen. 
  • In dem Wahlpflichtfach "Kunst- und Kulturpädagogik" setzen wir uns damit auseinander, was Kunst- bzw. Kultur sowie Pädagogik für uns bedeutet und welche pädagogischen Ziele damit erreicht werden sollen. Wir erörtern unsere eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Besuch kultureller Angebote bisher machten und lernen wichtige Kunstwerke sowie die Architektur zurückliegender Kunstepochen kennen.
    Anschließend setzen wir uns mit den didaktischen Konzepten kultureller Angebote auseinander und besuchen verschiedene Veranstaltungen z.B. das Nürnberger Staatstheater, Kinder- und Jugendtheateraufführungen, die Museumspädagogin eines Stadtmuseums und erstellen an einem Wochenend-Workshop Trickfilme in Stopmotion-Animation zu Themen aus dem Bereich der Kunst- bzw. Kulturpadägogik (Hier ein paar Eindrücke)
    Im Anschluss an die Veranstaltungsbesuche betrachten wir diese im Hinblick auf deren Wirkungen sowie deren pädagogische Einsatzmöglichkeiten in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

  •