Infos

  • Allgemein

    Umfassende Informationen zur Ausbildung gibt es auf den Internetseiten der Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Fachakademien für Sozialpädagogik
  • Sozialpädagogisches Seminar

    SPS-Seminarplan 2017/2018 - 1.HJ
    SPS-Seminarplan 2017/2018 - 2.HJ
    SPS-Beurteilungsbogen 2017/2018
    Formular zu den 4 Themenschwerpunkten
    Praxisberichte ("Praxisbuch" - 2017/2018 für SPS2 und SPS2v
    Praxisberichte ("Praxisbuch" - 2017/2018 für SPS1
  • Studienbegleitende Praktika

    Basispraktikum Kinderkrippe
    Dieses Praktikum steht zu Beginn des ersten Studienjahres(Oktober)und dauert eine Woche.
    Während dieses Praktikums haben die Studierenden die Möglichkeit, die jeweilige pädagogische Konzeption und ihre Bedeutung für den Bildungs- und Betreuungsauftrag in der Krippenarbeit kennenzulernen. Darüberhinaus sollten besondere Inhalte methodischen und pflegerischen Handelns, Anspruch an die Struktur des Tagesablaufs, Anforderungen an die Erzieherpersönlichkeit und Formen der Elternarbeit erfahren werden.

    Begleitpraktikum im Kindergarten
    Dieses Praktikum wird während des ersten Studienjahres absolviert. In einem Zeitraum von Mitte November bis Ende April/ Anfang Mai können die Studierenden vielseitige Erfahrungen im Elementarbereich sammeln. Während dieser Zeit ist ein Tag in der Woche vorgesehen, um die in der Schule erworbenen Kenntnisse praktisch umsetzen zu können. Zum Ende des Praktikums ist eine Projektarbeit mit den Kindern durchzuführen.
  • Beurteilungsbogen für SPP (PDF 74 KB)
  • Freizeitpädagogisches Praktikum
    Dieses Praktikum findet zwischen den zwei Studienjahren statt. Den Studierenden ist die Art der Freizeit freigestellt, welche zehn Tage umfasst. Hier ein kleiner Einblick:
    •  Erlebnispädagogische Freizeiten: Kletterfreizeit, Inline-Skate-Freizeit, Einsatz im Spielmobil und weiteren Angeboten des KJR, ...
    •  Integrative Freizeiten: Einblick in die Arbeit mit Behinderten, ...
    •  Kindererholung: Kuren für Kinder, ...
    •  diverse Aktionsfreizeiten: Kinderzeltlager, Spielmobil, Aktivspielplatz, ...
  • Heilpadagogisches Praktikum
    Dieses Praktikum umfasst eine Dauer von 80-100 Stunden und soll den Studierenden auch diesen Bereich der pädagogischen Arbeit näherbringen.
    Mögliche Einrichtungen hierfür können sein: Heime für Behinderte Menschen, Schulvorbereitende Einrichtungen (SVE), ...
  • Schulpraktikum
    Dieses letzte Praktikum im 2. Ausbildungsjahr bietet den Studierenden einen Einblick in die Schulsituation der Kinder und Jugendlichen. Die Studierenden erhalten Kenntnisse über die Lehr- und Stundenpläne, sowie den methodisch- didaktischen Aufbau des Unterrichts. Darüberhinaus setzen sie sich mit den Erwartungen der Schule an die ErzieherIn im außerschulischen Bereich auseinander und entwickeln aus den bisherigen Punkten Anforderungen an die Erzieherpersönlichkeit und Aufgaben im außerschulischen Bereich
  • Berufspraktikum

    BP-Seminarplan 2017/2018 (PDF 99 KB)
  • Beurteilungsbogen für das Berufspraktikum (PDF 120 KB)
  • Beurteilungsbogen für das Berufspraktikum (zum Bearbeiten als Word-Dokument)